500 Jahre Orlando furioso

Ein gewaltiges Epos, neu erzählt

Orlando Furioso – Der Roman vom Rasenden Roland
Thomas R.P. Mielke & Astrid Ann Jabusch

In einer Zeit, in der die Ehre eines Mannes mehr zählt als sein Leben

Ludovico Ariosto

und in der für unsterblichen Ruhm der Tod riskiert wird, ist Graf Orlando, der berühmteste Ritter im Heer Karls des Großen, in heißer Liebe zu der schönen Prinzessin Angelica entbrannt. Als sie aus dem Heerlager verschwindet, begibt er sich rasend vor Eifersucht auf die Suche nach ihr. Doch bevor er die Geliebte findet, gilt es zahllose Kämpfe und Abenteuer zu bestehen, denn ein wahrer Held darf vor keiner Herausforderung zurückschrecken …

 

 

Eine Geschichte voller Heldenmut, Liebe und Magie

Der »Orlando furioso« des italienischen Dichters Ludovico Ariosto erschien erstmals im Jahr 1516 als Gedicht mit mehr als viertausend Strophen. Inzwischen gilt dieses Werk als unterhaltsamstes Epos der Weltliteratur – voller rätselhafter Verwicklungen, phantastischer Szenen, erotischer Abenteuer und satirischer Zeitkritik. Hier kämpft eine Gruppe von eigenwilligen und zumeist unsterblich verliebten Paladinen mit scharfem Schwert und der Hilfe von Feen und Zauberern gegen Intrigen, Verrat und Verbrecher, feindliche Heere und dämonische Monster. Auch tapfere Heldinnen spielen gleichberechtigt in den ineinander verstrickten Handlungssträngen mit.
All das gelingt so faszinierend, dass schon Shakespeare und Tolkien, Umberto Eco oder Monty Python regelrecht süchtig nach den phantastischen Geschichten waren. Zum Jubiläum legen Thomas R.P. Mielke und Astrid Ann Jabusch die einzige und speziell für Emons überarbeitete deutsche Roman-Version vor.

Thomas R.P. Mielke, 1940 als Sohn eines Brasilienpastors in Detmold geboren, lebt in Berlin. Nach einer Ausbildung zum Fluglotsen und dem Besuch der Werbeakademie Hamburg arbeitete er drei Jahrzehnte als Kreativdirektor in internationalen Werbeagenturen. Neben historischen Bestsellern wie »Gilgamesch«, »Inanna« und »Karl der Große« schrieb er weitere historische Romane und Romanbiographien. Seine Bücher erreichen sechsstellige Auflagen und wurden in mehrere Sprachen übersetzt.

Astrid Ann Jabusch wurde 1958 in Hagen/Westfalen geboren. Im Sauerland arbeitete sie als Uhrmacherin und Elektrotechnikerin, bevor sie nach Berlin ging, der Stadt ihrer Vorfahren. Seitdem verdient sie ihre Brötchen als Lektorin und Krimiautorin – oft im Team mit ihrem Partner Thomas R.P. Mielke.