Tarta de Santiago – Jakobstorte

Zutaten

Für den Teig:

  • 1 Ei
  • 125 g Zucker
  • 125 g Mehl

Für die Füllung:

  • 1 Ei
  • 250 g Zucker
  • Schale von einer unbehandelten Zitrone
  • 250 g gemahlene Mandeln
  • 1 Msp. Zimt
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Fett für die Form
  • Puderzucker zum Bestreuen

.

Zubereitung

Das Ei mit dem Zucker und 1 – 2 Esslöffeln warmem Wasser schaumig rühren. Dann das Mehl nach und nach untermischen, bis der Teig nicht mehr an der Schüssel klebt.

Für die Füllung Eier und Zucker schaumig schlagen. Die Zitronenschale, die gemahlenen Mandeln und den Zimt unterrühren.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig sorgfältig ausrollen. Eine gefettete Springform mit dem Teig auslegen, mit einer Gabel mehrmals einstechen und die Füllung darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 30 Minuten backen. Die Torte nicht aus der Form nehmen! Einfach so auskühlen lassen. Auf eine Kuchenplatte geben und vor dem Anschneiden mit Puderzucker bestäuben. Dabei kann man sich eine Schablone anfertigen, auf den Kuchen legen, Puderzucker darüber stäuben und schon hat man ein Jakobskreuz auf der Oberfläche. So werden die Torten in Santiago de Compostela gebacken und verkauft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.