Literarisches

Colonia

Der Roman einer Stadt von Thomas R.P. Mielke

Der keltische Junge Rheinold soll das Amulett der Druiden erhalten und damit erwachsen werden. Doch römische Legionäre stürmen den Heiligen Hain und erschlagen seinen ganzen Stamm. Rheinold bleibt nur das Amulett, eine Reliquie, in deren Magie er nicht mehr eingeweiht werden kann. Fortan erzählt er, unsterblich geworden, was er über zwanzig Jahrhunderte dort erlebt, wo die Römer ihre Grenzfestung Colonia gründen. Eigentlich soll alles am letzten Tag des Jahres 2000 auf dem Südturm des Doms enden. Doch dann wird der Schacht für die Nord-Süd-Bahn begonnen, Kirchtürme wanken, und ein Schiff taucht aus der Vergangenheit auf.

Erschienen beim Emons Verlag Köln, ISBN 978-3-89705-599-5

 

Karl der Große

Der Roman seines Lebens von Thomas R.P. Mielke

Noch heute, 1.200 Jahre nach seinem Tod, wird Karl der Große als dominierende historische Gestalt wahrgenommen. Mit ihm endet das angeblich “finstere Mittelalter”. In rund 50 Jahren seiner Herrschaft hat er Weichen gestellt für die Entwicklung Europas – verherrlicht als Heiliger, verflucht als “Sachsenschlächter”, verehrt als gerechter König oder misstrauisch betrachtet als machthungriger Eroberer. Kaum eine historische Persönlichkeit wurde durch die Jahrhunderte so widersprüchlich kommentiert wie Karl, über kaum einen anderen gibt es so viele Anekdoten und Sagen.

Erschienen beim Emons Verlag Köln, ISBN 978-3-95451-170-9

 

Jakob der Reiche

Ein faktenreicher Roman von Thomas R.P. Mielke über Jacob Fugger, den heimlichen Herrscher des Mittelalters

Augsburg, Pfingsten 1473: Kaiser Friedrich III. zieht ein, samt seinem vierzehnjährigen Sohn Maximilian und einem tausendköpfigen, ziemlich zerlumpten Gefolge. Jacob Fugger, jüngster von sieben Brüdern und gerade Priesterschüler geworden, erlebt mit, wie überall in der reichen Stadt Augsburg die Türen vor den Kaiserlichen zugeschlagen werden, weil sie nicht zahlen können. Von diesem Tag an will Jacob mehr über die Macht des Geldes wissen. Bei Lehr- und Wanderjahren von Amsterdam bis Rom und Venedig lernt er, wie die Geschäfte mit Politik und Intrigen verwoben sind. Er verdient am Ablasshandel und wird zum Bankier von Papst und Kaiser. Aber nur wenige wissen, wie sehr der mächtige Jacob Fugger um seinen Reichtum kämpfen muss.

Erschienen beim Emons Verlag Köln, ISBN 978-3-95451-005-4

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.